Telefonisch erreichen Sie uns unter: 0 82 96 / 90 99 660

 

Die BOW-EMOTION-TECHNIK

kann in vielen Lebensbereichen zur beruflichen und persönlichen Zielorientierung eingesetzt werden. Dabei wird das gesamte menschliche Informationsverarbeitungssystem mit einbezogen. Das Bogenschießen verknüpft auf einzigartige Weise das Denken – Fühlen – Handeln. Sehen wir den Bogen im aufgespannten Zustand, so ist der untere Wurfarm Richtung Erde, die Pfeilspitze zum Ziel, der obere Wurfarm gen Himmel und die Sehne zum Schützen gerichtet.

Meine Interpretation dazu:
Der Wurfarm Richtung Erde symbolisiert unser Fundament, auf dem wir – bestenfalls mit festem Stand – voll Vertrauen durchs Leben wandern.

Die Pfeilspitze in Richtung Ziel symbolisiert, dass wir wertschätzend im Blick haben, was wir bereits erreicht haben und noch erreichen wollen.

Der Wurfarm gen Himmel steht für unsere Kreativität und unsere mentale Ausrichtung.

Der Schütze steht mit seinem Tun im Spannungsfeld zwischen Zielorientierung und Selbstbild.

Im Coaching
interessiere ich mich für Ihre Visionen und Erfahrungswelt. Ihre Bedürfnisse und Reichtum an bewussten/unbewussten Kompetenzen (Denk-, Fühl- und Verhaltensmuster). Was hindert Sie daran, Ihr TUN auf den Punkt zu bringen? Welche Lebenserfahrungen stehen Ihnen im Weg? Dabei gibt es nicht das „eine System“, jeder Mensch erlebt seine Lebensgeschichten auf einzigartige Weise. Denken und Fühlen zeigen sich im Außen durch Handeln, im Automatismus durch Verhaltensmuster. Wir machen uns im Coaching zum Ziel, Ihre Bewertungs-, bzw. Emotionsmuster zu erkunden und neu zu überdenken. Dazu ist Ihr Mut zur Veränderung und ihre Motivation ins TUN zu kommen von großer Bedeutung.

Ich arbeite
wertschätzend, bin achtsam im Tun, werde mit Ihnen loslassen und kraftvoll durchstarten, um Grenzen zu überwinden und Raum zu schaffen für Ihre einzigartige Persönlichkeit.

Ich bin der Meinung:
Glücklichsein ist kein Zustand, der sich aus Zufälligkeiten ergibt, sondern das Ergebnis von erfolgreichem Denken-Fühlen-Handeln.

herzlichst Ihr

Gerd Bechtel